Kontakt / Anmeldung für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Zuständig für die Betreuung von Personen mit eingeschränkter Mobilität am EuroAirport ist die Firma CGS Customer Ground Service.

Vorgehensweise zur Anmeldung des Assistenzbedarfs für Personen mit eingeschränkter Mobilität:

- Personen mit eingeschränkter Mobilität informieren die Fluggesellschaft mindestens 48 Stunden vor ihrem planmässigen Abflug über ihren Assistenzbedarf, üblicherweise bei der Reservation ihres Fluges.

- Die Fluggesellschaft muss den entsprechenden Servicedienstleister am Flughafen mindestens 36 Stunden vor dem planmässigen Abflug der Person mit eingeschränkter Mobilität schriftlich informieren.

- Personen mit eingeschränkter Mobilität, die an einem der speziellen Treffpunkte empfangen werden möchten, werden gebeten, den entsprechenden Servicedienstleister am Flughafen direkt zu informieren (siehe untenstehende Kontaktangaben).

- Falls mit der Fluggesellschaft oder dem Servicedienstleister am Flughafen keine abweichenden Abmachungen getroffen wurden, werden Personen mit eingeschränkter Mobilität gebeten, sich spätestens 1 Stunde vor planmässigem Abflug am Check-In-Schalter oder 2 Stunden vor planmässigem Abflug am Empfangspunkt einzufinden.

Falls die Einfindungszeiten nicht eingehalten werden, wird der Servicedienstleister sein Möglichstes tun, um die Betreuung des Passagiers schnellstmöglich sicher zu stellen, ansonsten gelten die definierten Wartezeiten.


Unser Servicedienstleister CGS ist wie folgt erreichbar:

 Telefon   aus der Schweiz: +41 (0)61 325 79 48 
 aus Deutschland: +49 (0)761 12 00 79 48 
 aus Frankreich: +33 (0)3 89 90 79 48 
 Fax  aus der Schweiz: +41 (0)61 325 49 05 
 aus Deutschland: +49 (0)761 12 00 49 05 
 aus Frankreich: +33 (0)3 89 90 49 05 
 Email  bitte Kontaktformular verwenden 

 (falls es sich um eine Beschwerde handelt 
 verwenden Sie bitte dieses Kontaktformular
Die Betreuung wird von CGS täglich von 04:00 Uhr bis 00:30 Uhr (je nach Ankunfts- bzw. Abflugszeit des letzten Fluges am EuroAirport) sicher gestellt.
Die vom Flughafen Basel-Mulhouse erfassten Informationen werden elektronisch verarbeitet, um die Betreuung von Personen mit eingeschränkter Mobilität (PEM) zu verwalten. Die mit einem Sternchen markierten Informationen sind zwingend erforderlich; ohne sie können wir Ihre Anfrage nicht beantworten. Empfänger der Daten sind die internen Abteilungen des Flughafens Basel-Mulhouse, die Fluggesellschaften und Subunternehmer. Die Daten werden so lange gespeichert, bis Ihre Anfrage bearbeitet worden ist.
Gemäß dem geänderten Gesetz über Informatik und Freiheiten Nr. 78-17 und der Verordnung (EU) 2016/679 verfügen Sie über die folgenden Rechte zu Ihren Daten: Recht auf Zugang, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Recht auf Übertragung. Sie können weiterhin Richtlinien über die Speicherung, Löschung und Übermittlung Ihrer persönlichen Daten nach Ihrem Tod bestimmen.
Aus berechtigten, von Ihrer persönlichen Situation abhängigen Gründen können Sie sich der Verarbeitung Ihrer Daten widersetzen. Zur Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die Rechtsabteilung (Service Juridique), Flughafen Basel-Mulhouse, BP 60120, F-68304 Saint-Louis Cedex. Jeder Anfrage muss eine Kopie des Personalausweises beiliegen.
Bei Nichteinhaltung der oben genannten Bestimmungen haben Sie das Recht, bei der Nationalkommission für Informatik und Freiheiten – CNIL – Beschwerde einzulegen.