03/06/2003

Weiterhin reduzierte Leistung der Flugsicherung am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg

Die französische Zivilluftfahrtbehörde teilt mit, dass der Minimaldienst der Flugsicherung am EuroAirport bis zum 5. Juni 2003 weitergeführt wird.

 

Gemäss Angaben der französischen Zivilluftfahrtbehörde wird der Streik der französischen Fluglotsen, der am Dienstag, 3. Juni 2003, um 06 Uhr begonnen hat, bis am Donnerstag, 5. Juni 2003, um 20 Uhr weitergeführt.

 

Für den EuroAirport bedeutet dies, dass am Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. Juni, die Flüge mit französischen Verkehrsrechten Einschränkungen erfahren werden, während die Flüge mit Schweizer Verkehrsrechten dank des Minimaldienstes abgefertigt werden und somit gemäss Flugplan durchgeführt werden können. Demzufolge sind vor allem die französischen Inlandflüge von streikbedingten Annullierungen und Verspätungen betroffen.

 

Die Flughafendirektion dankt den Passagieren für ihr Verständnis und bittet sie, sich primär direkt bei den Fluggesellschaften über die Durchführung ihres Fluges zu informieren.