22/05/2012

Veröffentlichung des Bahnanschlussprojekts

Am Dienstag, 22. Mai 2012 wird das Projekt zur neuen Bahnverbindung für den EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg offiziell in der französischen Presse veröffentlicht. Diese Veröffentlichung, die gemäss dem französischen Umweltgesetz (Artikel L.121-8 II sowie Artikel R.121-1 und R.121-2) erfolgt, stellt eine wichtige Etappe auf dem Weg des Projekts eines Bahnanschlusses für den EuroAirport dar.

Die französischen Umweltgesetze schreiben vor, dass jedes Projekt einer neuen Bahnlinie mit einer Länge von weniger als 20 Kilometern und Kosten zwischen 150 und 300 Millionen Euro „veröffentlicht“ wird und während eines Zeitraums von 2 Monaten einsehbar sein muss.

Im weiteren Verlauf des Projekts sollen die Konzertierungsmassnahmen über die bereits eingebundenen regionalen Hauptakteure hinaus auf weitere Interessengruppen ausgedehnt werden. So soll eine Stelle zur Information und Beteiligung der Öffentlichkeit geschaffen werden, die der dreistaatlichen Dimension des Projekts gerecht wird. Die Veröffentlichungsunterlagen enthalten die Konzertierungsmassnahmen für die gesamte Studienphase, die sich an die Veröffentlichungsphase anschliesst und schliesslich in die Prüfung einer möglichen Gemeinnützigkeitserklärung des Projekts mündet.

Die von den Bauherren Réseau Ferré de France und Flughafen Basel-Mulhouse in Zusammenarbeit mit der Region Alsace in ihrer Eigenschaft als Organisatorin des regionalen Personenverkehrs erstellten Veröffentlichungsunterlagen nennen die wichtigsten Merkmale des am 5. Dezember 2011 vom Lenkungsausschuss gutgeheissenen Projekts: Bau eines circa 6 Kilometer langen Gleisabschnitts als Abzweigung der vorhandenen Strecke Mulhouse-Basel und Errichtung eines unmittelbar am Flughafen gelegenen Bahnhofs.

Weitere Informationen sowie Download der Veröffentlichungsunterlagen: Medienmitteilung EuroAirport