07/01/2004

Transportminister bestätigt Flugbestimmungen am EuroAirport

Durch einen Erlass des französischen Transportministers wird den am EuroAirport geltenden Betriebsbestimmungen neue Kraft verliehen. Der Erlass, der am 1. Januar 2004 in Kraft getreten ist, ermöglicht die Verhängung von Geldstrafen an Fluggesellschaften, die gegen die Flugbestimmungen des EuroAirport verstossen. Somit bestätigt der Transportminister die schon vom Verwaltungsrat am EuroAirport eingeführten Flugbetriebsbestimmungen, die den Empfehlungen der ACNUSA entsprechen (ACNUSA = „Autorité de Contrôle des Nuisances Sonores Aéroportuaires“ = die französische Fluglärmkontrollinstanz).

 

Die Direktion des EuroAirport, die sich stark für die nachhaltige Integration des Flughafens in seine unmittelbare Umgebung einsetzt, begrüsst den Minsterialerlass, der die seit Jahren bestehenden Bestimmungen des EuroAirport bestätigt.

 

Die Geldstrafen, die unter Berücksichtigung der Empfehlungen der „Commission Nationale de Prévention des Nuisances“ von der ACNUSA verhängt werden können, betragen bei juristischen Personen bis zu € 12 000.

 

Der Text des Erlasses* bestätigt die Umsetzung folgender Flugbetriebsbestimmungen: keine Starts zwischen 0 Uhr und 6 Uhr, keine Landungen zwischen 0 Uhr und 5 Uhr (ausser im Falle von Ausnahmebewilligungen), weitere Einschränkungen für die lautesten Kapitel 3 Flugzeuge (keine Starts zwischen 22 Uhr und 0 Uhr, keine Landungen zwischen 5 und 6 Uhr), Einschränkung des Fluglärms in der Nacht (zwischen 22 Uhr und 6 Uhr). In diesem Zusammenhang sind Motorenversuche zwischen 22 Uhr und 6 Uhr verboten sowie sonntags ganztägig mit Ausnahme einer besonderen Schallschutzanlage. Untersagt sind ebenfalls Übungsflüge zwischen 20 Uhr und 8 Uhr an Werktagen, nach 12 Uhr samtags sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig. Ferner schreiben die geltenden Betriebsbestimmungen am EuroAirport spezifische Start- und Abflugsverfahren vor.

 

Weitere Informationen über die Umweltpolitik des EuroAirport sind in den quartalsmässigen Umwelt-Bulletins enthalten, die durch die Umweltabteilung zu beziehen sind.

 

 

* Erlass des französischen Transportministers vom 10. September 2003 : NOR: EQUA 0301023A – „Journal Officiel Nr. 220 vom 23. September 2003, Seite 16225.