21/09/2018

TAP Air Portugal nimmt den EuroAirport in den Flugplan auf

Neue Flüge nach Lissabon, um das wirtschaftsstarke Dreiländereck zwischen Basel, Mulhouse und Freiburg zu bedienen

Am 31. März 2019 geht’s los: Dann verbindet TAP Air Portugal zweimal täglich das Drehkreuz Lissabon mit dem Flughafen Basel-Mulhouse, der strategisch ideal im Dreiländereck Schweiz-Frankreich-Deutschland liegt und den bevölkerungsreichen und wirtschaftsstarken Raum zwischen Basel, Mulhouse und Freiburg bedient. Auf der neuen Linie werden moderne Airbus-Maschinen vom Typ A319 und A320 eingesetzt. Abflug ab dem EuroAirport ist jeweils um 11.05 Uhr und um 20.15 Uhr abends, der Rückflug startet in Lissabon um 6.40 bzw. um 15.50 Uhr.

Durch die Erweiterung des Streckennetzes wächst die Zahl der von TAP Air Portugal angesteuerten Flughäfen auf 91 Destinationen in 88 Städten in 36 Ländern, weitere werden in 2019 folgen.

Die Tickets für die neuen Verbindungen können ab sofort gebucht werden: www.flytap.com.

Für Antonoaldo Neves, den CEO von TAP Air Portugal, ist die Erweiterung des Flugplans „ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem starken strategischen Wachstum, den das Unternehmen in den letzten Jahren gegangen ist und auch künftig fortsetzen wird.“

Matthias Suhr, Direktor des EuroAirport, erläutert: „Mit TAP Air Portugal gewinnt der EuroAirport eine neue Fluggesellschaft hinzu. Die Verbindung nach Lissabon ergänzt unser bestehendes Netzwerk um ein weiteres Drehkreuz. Für die Passagiere ergeben sich bequeme Umsteigemöglichkeiten insbesondere nach Brasilien und zu weiteren Zielen in Afrika, Nordamerika.“


MM_TAP