10/09/2019

Studie zur Prüfung verstärkter Lärmschutzmassnahmen lanciert

Der EuroAirport will den Lärmschutz nach 23 Uhr proaktiv weiter verstärken, um dem Bedürfnis der Flughafenanrainerinnen und -anrainer nach Nachtruhe entgegenzukommen. Konkretisiert wurde dies im März 2019 mit der Aufnahme einer Studie des ausgewogenen Ansatzes als eine der Massnahmen im aktuellen PPBE (Lärmschutzplan Frankreichs). Die umfassende Studie, in der zahlreiche Lärmschutzmassnahmen geprüft werden, ist nun lanciert. In einem ersten Schritt werden ab September 2019 über 90 Flughafenpartner, inklusive Vertreter von Gemeinden, Kantonen, Fluggesellschaften und Anrainerverbänden interviewt. Durchgeführt wird die Studie von zwei unabhängigen Beratungsfirmen, welche auf Untersuchungen in den Bereichen der Luftfahrt, der Raumplanung und der Nachhaltigkeit spezialisiert sind: CGX AERO aus Frankreich und EBP aus der Schweiz. Die Ergebnisse der Studie liegen Anfang 2020 vor.

Für mehr Informationen Medienmitteilung EuroAirport