12/01/2010

Streik der französischen Zivilluftfahrtbehörde: Konsequenzen auf den Verkehr am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg

Die französische Zivilluftfahrtbehörde (DGAC) teilt mit, dass im Rahmen eines nationalen Streiks die Leistung der Flugsicherung am EuroAirport von Mittwoch, 13. Januar 2010, bis Freitagmorgen, 15. Januar 2010, beeinträchtigt sein wird.

Einige Gewerkschaften, die das Personal der DGAC vertreten, haben einen nationalen Streik von Mittwochmorgen, 13. Januar 2010, bis Freitagmorgen, 15. Januar 2010, angekündigt.

Die französische Zivilluftfahrtbehörde wird das notwendige Personal in verschiedenen Kontrollzentren sowie am EuroAirport infolge seines binationalen Status mobilisieren, und zwar von Mittwochmorgen 8 Uhr Lokalzeit bis Freitagmorgen 8 Uhr Lokalzeit.

Für den EuroAirport bedeutet dies, dass in dieser Zeit die Flüge mit französischen Verkehrsrechten Einschränkungen erfahren könnten, während die Flüge mit Schweizer Verkehrsrechten abgefertigt werden können.

Demzufolge wären vor allem die französischen Inlandflüge vom Streik betroffen. Da jedoch die Abfertigungskapazität reduziert ist, können Verspätungen nicht ausgeschlossen werden. Des Weiteren könnten Flüge auf Initiative der einzelnen Fluggesellschaften annulliert werden.