09/07/2021

Schweizer Kreuz am EuroAirport: Helvetic Airways-Basis eröffnet

Neue Fluggesellschaft, neue Basis, neue Destinationen und neues Flugzeug am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg: Mit Helvetic Airways weht ein neuer Wind in der Dreiländerregion. Die Schweizer Regionalfluggesellschaft hat am Donnerstag, 8. Juli, offiziell ihre neue Basis auf dem Flughafen Basel-Mulhouse eingeweiht.

Die Bandzerschneidung fand auf dem Rollfeld in Basel-Mulhouse mit Vertretern von Helvetic Airways und des EuroAirport statt. Es ist die Rückkehr einer Schweizer Airline nach Basel-Mulhouse nach mehreren Jahren. Zwei Flugzeuge von Helvetic Airways sind von nun an auf dem binationalen Flughafen stationiert: eine Embraer E190-E1 und eine Embraer E195-E2.

Helvetic Airways lanciert am EuroAirport gerade rechtzeitig für die Sommerferien zwei neue Destinationen in Europa: Die griechische Insel Santorini mit ihrer berühmten Caldera und die andalusische Stadt Jerez de la Frontera, bekannt für ihren Wein und den Flamenco. Auf dem Sommerflugplan von Helvetic Airways steht eine dritte Destination, Larnaca auf der Insel Zypern, einem Kreuzungspunkt der mediterranen Kulturen. Die Flüge können auf https://booking.helvetic.com gebucht werden.

Matthias Suhr, Direktor des EuroAirport, zeigte sich erfreut darüber, dass eine Airline mit Schweizer Kreuz wieder auf dem EuroAirport tätig ist. «Wir freuen uns, das Angebot an Destinationen ab Basel-Mulhouse für diesen Sommer 2021 mit attraktiven Reisezielen zu erweitern und damit unsere Rolle bei der Sicherstellung der Anbindung unserer trinationalen Region zu stärken. Mit Helvetic Airways haben wir eine «Full-Service»-Airline mit einem sehr umweltfreundlichen Flugzeug am Flughafen, was dem Engagement des EuroAirport zu einer nachhaltigen Entwicklung entspricht.» Aufgrund der Covid-Krise erinnert der Flughafen die Reisenden daran, frühzeitig am Flughafen Basel-Mulhouse einzutreffen.

Helvetic Airways operiert mit einer lokalen Basis von Flugzeugbesatzungen. «Mit der Stationierung von zwei Flugzeugen und 20 Mitarbeitenden unseres fliegenden Personals senden wir ein starkes Signal in die Region. Wir sind vom Potenzial des EuroAirport für unseren Flugbetrieb überzeugt», erklärte Tobias Pogorevc, CEO der Schweizer Fluggesellschaft.

Die Embraer E195-E2 mit 134 Sitzplätzen, die am 8. Juli um 15 Uhr auf der Piste von Basel-Mulhouse gelandet ist, wird auch «Green Machine» genannt. Sie ist das Flaggschiff der Helvetic Airways-Flotte. Tatsächlich ist sie ist eines der leisesten und modernsten Single-Aisle-Flugzeuge, die derzeit im Einsatz sind, und verbraucht bis zu 25 Prozent weniger Treibstoff pro Flug. Der Vice-President Europe des brasilianischen Flugzeugherstellers Embraer, Cesar Pereira, zeigte sich hochzufrieden: «Es ist für uns eine grosse Ehre, heute mit Helvetic Airways beim Erstflug der E195-E2 zu ihrer neuen Basis am EuroAirport dabei zu sein. Die E2 stellt für die Bevölkerung der trinationalen Region einen Fortschritt dar, da es sich um die leiseste und emissionsärmste Maschine ihrer Kategorie handelt, mit der Helvetic Airways gleichzeitig ein angenehmes Reiseerlebnis zu neuen Wunschdestinationen anbieten kann.»


MM_Helvetic_1

MM_Helvetic_2