28/03/2011

Offizielle Einweihungszeremonie der ersten Flüge mit bmi vom EuroAirport nach Grossbritannien

 

Bei einer offiziellen Zeremonie zu Beginn des Sommerflugplans 2011 hat die Direktion des EuroAirport heute die ersten Flüge mit bmi (British Midland International) vom EuroAirport nach Grossbritannien begrüsst. Insbesondere freut sich der EuroAirport über die Ankunft der neuen britischen Airline bmi, die als Partner-Airline der SWISS das Flugangebot ab EuroAirport durch den Einsatz eines Airbus  A319 (144 Plätze) erweitert. Da alle Flüge von bmi im Codeshare mit SWISS durchgeführt werden, wird die Anzahl der von SWISS angebotenen Sitze nach Grossbritannien mehr als verdoppelt.

 

Heute Morgen bei einer offiziellen Eröffnungsfeier des ersten Flugs nach Manchester mit bmi (BD 300) hat die Direktion des EuroAirport in Präsenz von SWISS Vertreter der neuen Airline bmi begrüsst und sich über die neue Kooperationspartnerschaft SWISS-bmi gefreut.

„Durch die Ankunft der für den EuroAirport neuen Airline bmi haben unsere Kunden mehr Auswahl und ein vielfältigeres Flugangebot. Dies steigert die Attraktivität des Flughafens. Darüber hinaus verstärkt die neue Kooperation die Präsenz der Star Alliance am EuroAirport, die Ende 2010 mit fast 17% Marktanteil, den ersten Platz unter den drei grossen Allianzen einnahm,“ bestätigt Jürg Rämi, Direktor EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg.

 

Durch den Einsatz des modernen Airbus A319 von bmi bietet SWISS im Codeshare nun tägliche Flüge nach Manchester sowie drei Flüge an Wochentagen und zwei tägliche Flüge am Wochenende nach London Heathrow an. Des Weiteren fliegt SWISS neu ab Sommer einmal täglich nach Rom, sechsmal wöchentlich nach Kopenhagen und mit erhöhten Frequenzen nach Hamburg und Barcelona.

 

In den ersten zwei Monaten 2011 hat der EuroAirport ein Passagiervolumen von rund 600‘000 Passagieren verzeichnet. Dies entspricht einer Zunahme von 27% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.


Mit rund 6‘400 Arbeitsstellen auf der Plattform ist der EuroAirport ein wichtiger Wirtschaftsfaktor der Region und bietet mit mehr als 80 Direktflügen im Linienflugverkehr seinen Einwohnern und Besuchern eine Vielfalt von Destinationen innerhalb Europas sowie mehrmals täglich interkontinentale Verbindungen über die wichtigsten Drehkreuze:  Amsterdam, Berlin-Tegel, Frankfurt, Kopenhagen, London, München, Paris und Wien.