07/06/2021

Neue Airline am EuroAirport: Ferienflüge ans Mittelmeer und zu den Kanaren mit SmartLynx Airlines

Der EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg erweitert sein Ferienangebot mit der Fluggesellschaft SmartLynx, die am 5. Juni 2021 offiziell eine neue Basis am Flughafen eröffnet hat und für TUI Deutschland Ferienflüge anbietet.

Mit dem Flug 6Y616 nach Rhodos ist SmartLynx Airlines am 5. Juni 2021 um 6.10 Uhr in ihre Saison als neue Airline am EuroAirport abgehoben. SmartLynx bietet für TUI Deutschland Ferienflüge und touristische Destinationen rund um das Mittelmehr und die Kanaren an. Die Flüge können direkt auf der Internetseite von TUI oder über ein Reisebüro gebucht werden, und auf der Website der Airline lassen sich schnell und intuitiv Zusatzleistungen buchen.

Für ihre neue Basis am EuroAirport hat sich SmartLynx für einen AirbusA320 entschieden. Mit dem Personal für das neue Flugzeug, das sich in der trinationalen Region niederlässt, schafft die Airline für den Flughafen Basel-Mulhouse bis zu zwanzig Arbeitsstellen. Dazu kommen die indirekten Arbeitsstellen auf der Flughafenplattform (Catering, Flugzeugunterhalt und Handling Agents) und im Flughafengebäude selbst.

SmartLynx markiert damit seinen Einstieg in das touristische Geschäft. Die baltische Airline mit Hauptsitz in Riga betreibt eine Flotte von 21 Flugzeugen der Airbus-Familie und hat 2019 bereits 3,6 Millionen Passagiere an ihre Wunschziele geflogen. SmartLynx ist einer der führenden Ferien- und ACMI-Anbieter Europas und kann mit der neuen Basis am EuroAirport ihre Wachstumspläne in Deutschland und der Schweiz untermauern. Wie man auch in Krisenzeiten erfolgreich sein kann, liegt gemäss SmartLynx Country Manager Olivier Pawel daran, dass die Airline «als Unterzeichnerin der EASA Covid-Vereinbarung die höchsten internationalen Qualitätsstandards IASO und EASA erfüllt. Zudem wollen wir mit modernstem Online-Check-in, Top-Service und hohem Komfort an Bord auch anspruchsvollere Passagiere an Bord willkommen heissen.»

EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg: im Direktflug zu hundert Destinationen
Der EuroAiport Basel-Mulhouse-Freiburg bedient über hundert Destinationen mit direkten Flügen und ist das Tor zu sämtlichen Hauptstädten Europas und dem Mittelmeerraum. Der binationale Flughafen gewährleistet die Anbindung der trinationalen Region und ist mit 6000 Arbeitsstellen auf der Plattform ein unumgänglicher Standortfaktor für die regionale Wirtschaft. Die nachhaltige Entwicklung ist im Auftrag des Flughafens verankert und gleichzeitig die Managementphilosophie für seine drei Tätigkeitsfelder Passagierverkehr, Fracht und Industrie. Die Servicequalität steht ebenfalls im Zentrum der Tätigkeit des Flughafens Basel-Mulhouse. Sein Business Center, das für die Pharmaindustrie zertifizierte Cargo-Terminal und die Bereitstellung von Dienstleistungen und Infrastrukturen für eines der weltweit führenden Kompetenzzentren im Bereich des Umbaus und Unterhalt von Privatflugzeugen stehen für die hohe Qualität seiner Dienstleistungen.
www.euroairport.com

SmartLynx Airlines       
SmartLynx Airlines (ICAO: SLX) ist eine in der EU ansässige Fluggesellschaft mit Hauptsitz in Riga, Lettland, und zwei Tochtergesellschaften in Estland und Malta. 1992 als LatCharter gegründet, wurde sie 2008 in SmartLynx Airlines umbenannt. Heute ist SmartLynx Teil der international agierenden Avia Solutions Group und hat sich auf das Angebot von Full-Lease Aircraft-Crew-Maintenance-Insurance (ACMI) Services, Ferienflüge und Luftfracht spezialisiert. In 2019 beförderte SmartLynx bereits 3,6 Millionen Passagiere.
Als EU-Fluggesellschaft erfüllt SmartLynx die internationalen Qualitätsstandards IOSA und EASA. Zudem ist SmartLynx Airlines Mitglied der EASA Covid-Vereinbarung, um auch im Sommer 2021 ein sicheres Fliegen zu ermöglichen.
In 2021 wird SmartLynx eine Flotte von 22 Flugzeugen der A320-Familie (Kurz- und Mittelstrecke) und 3 Flugzeuge der A330-Familie (Langstrecke) betreiben. SmartLynx war dabei im Auftrag namhafter Airlines (z.B. easyjet oder Condor) und ist aktuell für führende Reiseveranstalter sowie Frachtdienstleister unterwegs. Gegenwärtig arbeiten für SmartLynx rund 600 Piloten, Kabinenpersonal und Mitarbeiter in der Verwaltung.
Für TUI Deutschland bedient SmartLynx im Sommer 2021 die Flughäfen Saarbrücken (SCN) und Basel (BSL) mit je einem Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen. Für Involatus fliegt die Airline im Herbst mit insgesamt 3 Airbus A320 von Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln, München nach Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa.
www.smartlynx.aero/en

210607_EuroAiport_SmartLynx_cp