15/12/2015

Medienmitteilung der Trinationalen Umweltkommission für den EuroAirport

Die 2001 gegründete Trinationale Umweltkommission für den EuroAirport hat am 4. Dezember 2015 ihre 14. Sitzung abgehalten. Zu reden gaben insbesondere die Auswir-kungen der insgesamt erfreulichen Entwicklung des EuroAirport, die Zunahme des Fluglärms in der Nacht  und die Auswirkungen des Projekts FABEC/SWAP. Hier sollen die französische Aufsichtsbehörde DGAC und das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL als schweizerische Aufsichtsbehörde eine ausgewogene Lösung für die künftig zu erwartende grössere Anzahl Südstarts aushandeln.

Für mehr Informationen Medienmitteilung EuroAirport