18/06/2003

Kontrollflüge für die Inbetriebnahme eines neuen Funkpeilers am EuroAirport

Am Donnerstag, 19. Juni 2003, werden zwischen 10 Uhr und 17 Uhr Kontrollflüge durchgeführt für die Inbetriebnahme eines neuen Funk-Peilers auf dem Kontrollturm des EuroAirport.

 

Gute Wetterbedingungen vorausgesetzt, werden am Donnerstag, 19. Juni 2003, zwischen 10 Uhr und 17 Uhr Kontrollflüge durchgeführt für die Inbetriebnahme eines Funk-Peilers der neuesten Generation auf dem Kontrollturm des EuroAirport.

 

Die Kontrollflüge dauern mindestens drei Stunden und werden mit einem Flugzeug des Typs Beechcraft 200 der französischen Zivilluftfahrtbehörde durchgeführt. Das Messflugzeug wird eine Reihe tiefer Überflüge auf vorgeschriebenen Routen um und über dem Flughafen durchführen. Die Messflüge finden in einer Höhe von 300 bis 900 Metern über Grund und in einem Umkreis von rund 10 km statt.

 

Der Funk-Peiler erlaubt dem Lotsen, ein Flugzeug, mit dem er in Funkkontakt steht, zusätzlich zum Radar auch auf dem Peilschirm zu lokalisieren.