21/06/2011

Kolloquium des Fördervereins für den Bahnanschluss

Nachhaltige grenzüberschreitende Mobilität und Herausforderungen von Bahnprojekten

Am Montag, 20. Juni 2011, hat der Förderverein für den Bahnanschluss am EuroAirport, "EAP EXPRESS", ein Kolloquium zur nachhaltigen grenzüberschreitenden Mobilität und den Herausforderungen von Bahnprojekten veranstaltet.

Unter dem Vorsitz von Philippe Richert, Minister für die Gebietskörperschaften und Präsident des Conseil Régional d’Alsace, Jean-Marie Bockel, Präsident des Gemeindeverbands Mulhouse Alsace Agglomération und Präsident von "EAP EXPRESS" sowie Guy Morin, Regierungspräsident des Kantons Basel-Stadt und Vize-Präsident von "EAP EXPRESS", fand das das Kolloquium am EuroAirport statt. Mehr als 150 Personen aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und der Technik nahmen daran teil.

Der Förderverein "EAP EXPRESS" wurde am 15. Oktober 2010 durch zehn Gebietskörperschaften, Kantone und Institutionen aus den drei Ländern gegründet: Conseil Régional, Conseil Général, Mulhouse Alsace Agglomération, Kanton Basel-Stadt, Kanton Basel-Land, Stadt Freiburg im Breisgau, Stadt Lörrach, CCI Sud Alsace Mulhouse, Handelskammer Beider Basel und Flughafen Basel-Mulhouse.

Ziel des Vereins ist es, den direkten Anschluss des Flughafens Basel-Mulhouse an die bestehenden französischen, schweizerischen und deutschen Eisenbahnnetze zu fördern, damit Reisende und Beschäftigte den Flughafen besser erreichen können.

Mehr Informationen zu "EAP EXPRESS" finden Sie auf unserer EAP EXPRESS|DE">Website.

Für weitere Informationen: Medienmitteilung EuroAirport