15/09/2010

Kalibrierungsflug für Instrumentenlandesystem ILS 33 am EuroAirport

 

Zwischen 09.00 und 20.00 Uhr Lokalzeit am 16. September 2010 wird der jährliche  vorgeschriebene Kontrollflug für das Instrumentenlandesystem ILS 33 am EuroAirport durchgeführt.


Am 16. September 2010 zwischen 09.00 und 20.00 Uhr wird der jährliche Kontrollflug für das Instrumentenlandesystem ILS 33 am EuroAirport unter Vorbehalt günstiger Wetterbedingungen stattfinden.


Der Kalibrierungsflug dauert mindestens drei Stunden und wird mit einem Flugzeug des Typs ATR 42 der französischen Zivilluftfahrtbehörde DGAC (Direction Générale de l’Aviation Civile) durchgeführt.
Der Flug umfasst im Voraus festgelegte Flugverfahren wie Anflüge von Süden, tiefe Überflüge und tief geflogene Rundflüge.

 

Bei Wetterbedingungen (Nordwind mit Stärken von mehr als fünf Knoten), die die Benutzung der Piste 33 bzw. Südlandungen erforderlich machen, könnte es zu einer Aktivierung des Sichtanflugverfahrens auf die Piste 33 (MVI 33 – Manoeuvre à Vue Imposée) kommen, da das ILS 33 durch den Kontrollflug zeitweise nicht benutzt werden kann.


Das ILS 33 erlaubt Südlandungen bei allen Wetterlagen auf der Hauptpiste 33. Die Bedingungen für die Anwendung des Verfahrens ILS 33 sind in dem Abkommen vom 10. Februar 2006 zwischen dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL in der Schweiz) und der DGAC festgelegt.