22/03/2017

Iberia nimmt die Strecke EuroAirport - Madrid ins Programm

•    Ab Sonntag bedient die spanische Fluggesellschaft die neue Strecke täglich ausser donnerstags

•    Rund 60‘000 Sitzplätze werden 2017 auf dieser Strecke verfügbar sein

Ab Sonntag, 26. März 2017, fliegt Iberia täglich, ausser donnerstags, vom EuroAirport nach Madrid. Die neue Strecke erweitert die Anschlussoptionen für Kundinnen und Kunden aus dem Raum Basel, dem Elsass und Südwestdeutschland; sie können künftig ganz einfach über Madrid zu weiteren Flugzielen in Spanien, Portugal, Afrika und Lateinamerika weiterfliegen. 

Der Flugplan für die Strecke EuroAirport - Madrid ist wie folgt:

 

Flugnr.

 

Von

 

Abflug

 

Nach

 

Ankunft

 

IB3261

 

EuroAirport

 

18:40

 

Madrid

 

20:50

 

IB3260

 

Madrid

 

15:50

 

EuroAirport

 

18:00


Die Flüge zwischen dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg und Madrid werden mit einer Maschine der A320-Flotte bedient, die mit Business- und Economy-Kabinen ausgestattet ist und 122 bis 200 Passagiere fasst. Der Flugplan ermöglicht bequeme Anschlussflüge zu vielen weiteren Destinationen von Iberia in Spanien, beispielsweise Alicante, Bilbao, Málaga, Palma de Mallorca und Sevilla, Lissabon in Portugal und Langstreckendestinationen wie Buenos Aires, Mexico City, Montevideo, Santiago de Chile, São Paulo und Johannesburg.


Matthias Suhr, Direktor des EuroAirport, erläutert: «Mit Iberia gewinnt der EuroAirport eine neue Fluggesellschaft hinzu, die sowohl Business- als auch Economy-Sitze anbietet. Die Verbindung nach Madrid ergänzt unser bestehendes Netzwerk um ein weiteres Drehkreuz. Für die Passagiere ergeben sich bequeme Umsteigemöglichkeiten zu weiteren Zielen in Spanien, Portugal, Afrika und Lateinamerika. Sie profitieren somit von einer grösseren Auswahl. Iberia verstärkt zudem die Präsenz von Mitgliedern der oneworld Alliance am EuroAirport.»

Marco Sansavini, Chief Commercial Director bei Iberia, ergänzt: «Der EuroAirport liegt im Herzen Europas und bedient die Oberrheinische Tiefebene, eine Region mit über 5,3 Millionen Einwohnern, enormer industrieller Bedeutung und hoher Anziehungskraft für Touristen. Die neue Strecke verstärkt unser Netzwerk in drei unserer wichtigsten europäischen Märkten, nämlich Schweiz, Frankreich und Deutschland, durch ein Serviceangebot, das sowohl für Geschäftsreisende als auch für Urlauber attraktiv ist.»


2017 wird Iberia auf dieser neuen Strecke rund 60‘000 Sitzplätze anbieten. Der EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg ist für Iberia die dritte Schweizer Destination, die siebte in Deutschland und die elfte in Frankreich. Insgesamt fliegt Iberia diese drei Länder 614 Mal pro Woche an.

Iberia feiert dieses Jahr ihren 90. Geburtstag und zählt damit zu den am längsten bestehenden internationalen Fluggesellschaften. Sie entwickelt sich aber ständig weiter, um Effizienz und Produktion zu steigern und einen kontinuierlichen Serviceausbau im Sinne der Kunden zu gewährleisten. Die spanische Fluggesellschaft hat ihre Langstreckenmaschine mit neuen Business- und Touristenkabinen ausgestattet, modernisiert derzeit ihre gesamte Langstreckenflotte und wird in Kürze für einige ihrer Langstreckendestinationen die neue Premium Economy Class einführen. Laut „Flightstats“ zählte Iberia 2016 zu den pünktlichsten Fluggesellschaften weltweit.

Über den EuroAirport

Der EuroAirport wird von über 20 Linienfluggesellschaften angeflogen und bedient über 90 Destinationen in mehr als 30 Ländern mit direkten Flügen. Dank der starken Präsenz von Fluggesellschaften, die den Luftfahrtallianzen Star Alliance, oneworld oder SkyTeam angehören, kann der EuroAirport mehrere Interkontinentalverbindungen pro Tag über die wichtigsten europäischen Hubs anbieten (London, Paris, Frankfurt, München, Amsterdam, Brüssel, Madrid, Istanbul und Barcelona). Mit 7,3 Millionen Passagieren im Jahr 2016 konnte der EuroAirport beim Passagieraufkommen einen Anstieg von rund 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (7,1 Millionen) verzeichnen.

Über Iberia

Iberia ist die führende Fluggesellschaft auf den Strecken zwischen Europa und Lateinamerika und fliegt insgesamt 124 Destinationen in 48 Ländern in Europa, Amerika, Afrika, dem Mittleren Osten und Asien an. Gemeinsam mit ihrem Tochterunternehmen Iberia Express und dem Franchise-Partner Iberia Regional/Air Nostrum führt sie mit einer Flotte von 135 Flugzeugen durchschnittlich 600 Flüge am Tag durch. Von ihrem Drehkreuz Madrid-Barajas T4 aus bietet sie attraktive und bequeme Verbindungen an. Laut „Flightstats“ war Iberia 2016 die pünktlichste Fluggesellschaft der Welt. Die Airline ist Mitglied der oneworld Allianz, die täglich 14‘000 Flüge zu 1‘000 Zielen in über 150 Ländern durchführt. Mehr Informationen finden Sie auf http://grupo.iberia.es

Reservierungen unter www.iberia.com