27/06/2011

EuroAirport: gutes Betriebsergebnis 2010

Nettoverschuldung wird weiterhin reduziert

Im Geschäftsjahr 2010 verzeichnete der EuroAirport einen Umsatz von 86,3 Millionen Euro, was einer Steigerung von 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dieser erfreuliche Zuwachs beruht auf dem Anstieg des Flugverkehrs (plus sieben Prozent beim Passagieraufkommen und plus 27 Prozent bei der Fracht) in Verbindung mit dem starken Schweizer Franken.

Die aeronautischen Einnahmen machen 46 Prozent des Umsatzes aus und nahmen bei konstanten Verkaufspreisen im Vergleich zu 2009 um 12,7 Prozent zu. Die nicht aeronautischen Einnahmen stiegen um 10,5 Prozent, die kommerziellen Einnahmen und die Parkplatzvermietung nahmen doppelt so stark wie die Mieten und die industriellen Dienstleistungen zu.

Die Eigenfinanzierung beträgt 30,8 Millionen Euro und ist im Vergleich zu 2009 (24,6 Millionen Euro) stark gestiegen. Die Nettoverschuldung wurde trotz des starken Schweizer Frankens bei Abschluss des Geschäftsjahrs auf 93,6 Millionen Euro zurückgeführt (minus 5,9 Millionen Euro im Vergleich zu 2009). Infolgedessen verringerte sich das Verhältnis von Nettoverschuldung und Eigenfinanzierung von vier auf drei Jahre, was dem EuroAirport die erforderliche Flexibilität gibt, in den nächsten Jahren anstehende Entwicklungsinvestitionen anzugehen.

Für weitere Informationen: Medienmitteilung EuroAirport


MM_LuftaufnahmeEAP