23/09/2004

Erreichbarkeit: Standortvorteil für die Regio TriRhena – EuroAirport von grosser Bedeutung
Konjunkturelle Entwicklung am Oberrhein gewinnt an Fahrt

Die Ergebnisse der neuen BAK-Studie „Perspectives REGIO Perspektiven“, am 23. September 2004 bei einer gemeinsamen Pressekonferenz BAK-EuroAirport präsentiert wurden, bestätigen einen Aufwärtstrend bei der konjunkturellen Entwicklung am Oberrhein.

In punkto Erreichbarkeit ist der EuroAirport der Flughafen mit dem grössten Passagieraufkommen in der EuroRegion Oberrhein. Der EuroAirport bietet kurze Zufahrtszeiten, gute Anbindung an grössere Hubs und eine neue Vielfalt an Fluggesellschaften und Destinationen.

 

Konjunkturelle Entwicklung

Nach einer schleppenden Entwicklung in den beiden Vorjahren gewinnt das Wirtschaftswachstum der trinationalen Region am Oberrhein, dem deutsch-französisch-schweizerischen Grenzgebiet zwischen Jura, Vogesen, Schwarzwald und Pfälzerwald, im Jahr 2004 wieder deutlich an Fahrt. Gestützt wird dieses Wachstum einerseits durch eine starke Exportentwicklung, von welchem die Industrie profitiert, andererseits aber auch durch eine gesteigerte Dynamik im Dienstleistungssektor. In der Folge geht BAK Basel Economics davon aus, dass die Zunahme des realen Bruttoinlandsprodukts der EuroRegion Oberrhein 2004 knapp 2 Prozent beträgt, 2005 sogar auf über 2 Prozent ansteigen wird. Alle Schlüsselbranchen am Oberrhein können 2004 ein positives Wertschöpfungswachstum erzielen. Von dieser erfreulichen Entwicklung profitieren sämtliche Teilgebiete der EuroRegion Oberrhein.

 BIP                                                                              PIB  Erwerbstätige Total    Emploi Total
 Image 1 CR 20040923  Image 4 CR 20040923
 Image 2 CR 20040923  


Erreichbarkeit

Im Spezialthema der September-Ausgabe der „Perspectives REGIO Perspektiven“ hat BAK Basel Economics die Erreichbarkeit in der EuroRegion Oberrhein und die spezifische Rolle des EuroAirports untersucht. Die Basler Ökonomen stellen in ihren Analysen, die auf der Grundlage einer rund 300 Regionen in Europa und den USA umfassenden Datenbank beruhen, fest: Die EuroRegion Oberrhein ist sowohl interkontinental wie auch innereuropäisch vergleichsweise gut erschlossen. Bei der innereuropäischen Erreichbarkeit kommt ihr insbesondere auch die relativ zentrale Lage zu Gute. Der Flughafen mit dem grössten Passagieraufkommen in der EuroRegion Oberrhein ist der EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg, welcher für den Standortfaktor Erreichbarkeit in der EuroRegion Oberrhein von grosser Bedeutung ist. Der EuroAirport war zwar 2003 stark von den Abbaumassnahmen der SWISS betroffen, was zu einem deutlichen Rückgang des Passagieraufkommens führte und der EuroRegion Oberrhein Einbussen in der interkontinentalen und innereuropäischen Erreichbarkeit bescherte. Seit April des laufenden Jahres verläuft die Passagierentwicklung aber wieder deutlich positiv, wozu insbesondere auch einige neue Fluggesellschaften beitragen, welche die Angebotsvielfalt am EuroAirport vergrössert haben.

 Interregionale Erreichbarkeit 2002 / Accessibilité interrégionale 2002 
 Image 3 CR 20040923
 Indexiert, 100 = Durchschnitt erweiterter Alpenraum / Indexé, 100 = moyenne de l’Espace Alpin Elargi