30/09/2013

Ein kulinarischer Neustart für den EuroAirport

Ab dem 1. Oktober 2013: verschiedene Marken, regionale Spezialitäten, «3 Länder Restaurant» und «Food Court»

Ende September 2013 läuft der Gastronomievertrag mit Autogrill am EuroAirport aus. Infolge einer Ausschreibung, die Anfang 2012 lanciert wurde, gehen die drei Unternehmen CANONICA, ELIOR und RELAY für 13 Verkaufsstellen am Flughafen als Sieger hervor.

Das neue Gastronomiekonzept wird ab morgen, 1. Oktober 2013, bis Ende 2014 schrittweise umgesetzt.

Mit dem neuen Konzept möchte die Direktion des EuroAirport das Gastronomieangebot im gesamten Flughafengebäude abwechslungsreicher und moderner gestalten und es an die Verkehrsentwicklung und die Erwartungen der Kunden anpassen. In allen Zonen und Sektoren des Flughafens bietet die künftige Gestaltung der Gastronomiebereiche den Besuchern Alternativen in punkto Ambiente, Service, Produkte und Preise.

CANONICA eröffnet zwei Verkaufsstellen:

  • einen Verkaufspunkt «Wellness» im Ankunftsbereich auf Schweizer Seite, der ganz auf schnelle, gesunde und schmackhafte Küche setzt: süsse und salzige Gerichte zum Verzehr vor Ort und/oder zum Mitnehmen, bei denen Wohlbefinden im Vordergrund steht
  • «La Cuillère Suisse» im 5. Stock auf Schweizer Seite, in der Nähe des Luminator: ein Chocolaterie-Café im Lounge-Stil, in dem Schokolade in der Originalversion serviert wird. Auch schweizerische Spezialitäten warten auf die Gäste

Im Aussenbereich des Flughafens – auf dem Vorplatz des Ankunftsbereichs der Schweizer Seite – ist ebenfalls ein CANONICA-Betrieb geplant.

Das Unternehmen RELAY ist mit zwei Gastronomiebetrieben vertreten:

  • TRIB’s im Ankunftsbereich auf französischer Seite: in gemütlicher, lockerer Atmosphäre gibt es zwei Restaurantteile (Selbstbedienung und Bedienung), in denen sich gute, einfache und frische Produkte vor Ort geniessen lassen
  • TRIB’s im 2. Stock auf französischer Seite: Gastronomiebetrieb im Aussenbereich, in dem an schönen Tagen eine Terrasse lockt

Das Unternehmen ELIOR, das 80% der Verkaufsstellen gewonnen hat, bietet ein vielseitiges, differenziertes Konzept mit attraktiven Marken:

  • PAUL: in Frankreich populäres Schnellrestaurant im 3. Stock auf französischer Seite
  • WECKMANN: Basler Paninothek und Zuckerbäckerei,3. Stock auf Schweizer Seite
  • DAILYMONOP: einfache Take-away-Produkte zu unterschiedlichen Preisen, 3. Stock, Gates Sud, im Bereich nach der Sicherheitskontrolle
  • Bert’s: Schnellrestaurant, 4. Stock, Abflugbereich
  • CLOUD CAFE ILLY: grosse Auswahl an Kaffee der italienischen Marke Illy in einem raffinierten, modernen Ambiente, 4. Stock, Y-Fingerdock
  • COLUMBUS CAFE: modernes, einladendes Kaffeegeschäft, 4. Stock, Y-Fingerdock
  • SAM BAR: auf die Kunden des Business Centers zugeschnittenes Angebot, Bar im 5. Stock, unterhalb des Business Centers auf französischer Seite

Im 5. Stock bietet ELIOR ein Restaurant an, das auf 2 sich ergänzenden Konzepten beruht:

  • einem «Food Court» mit den 3 Marken Francesca, Courtepaille und „Le Bar à salades“. Das gastronomische Angebot ist hier in verschiedene Stände aufgegliedert.
  • dem „3 Länder-Restaurant“, das im Zentrum des Flughafens als Symbol für die einzigartige geographische Lage des EuroAirport steht.
    Die 3 renommierten Küchenchefs aus den 3 Ländern – der Schweiz, Frankreich und Deutschland – bieten regionale Gastronomie in einer Kombination aus Brasserie und raffinierter Küche an.

Ausserdem übernimmt ELIOR die Mitarbeiterkantine des EuroAirport unter der Marke „L‘Alsacienne de Restauration“ und stellt an verschiedenen Orten im Flughafen hochmoderne Selbstbedienungsautomaten auf. Diese werden von Daltys betrieben und bieten kalte und warme Getränke, hochwertigen Kaffee und Imbisse an.