06/08/2015

Der EuroAirport setzt verschärfte Lärmschutzmassnahmen in den sensiblen Stunden um

Zusätzlich muss bei Südstarts zwischen 22.00 Uhr und 07.00 Uhr die gesamte Pistenlänge genutzt werden

Anfang März 2013 hatte der Verwaltungsrat des EuroAirport seinen Entscheid zu verschärften Lärmschutzmassnahmen in den Nachtstunden bestätigt (siehe Medienmitteilung vom 21. März 2013). Dabei sollten laute Flugzeuge zusätzlich zu den bestehenden Einschränkungen auch in den sensiblen Nachtstunden, an Sonntagen und an gemeinsamen Feiertagen in Frankreich und der Schweiz verboten werden.

Um diese erweiterten Massnahmen umzusetzen, war eine formale Änderung der Betriebsbedingungen des EuroAirport in Form eines Erlasses des französischen Verkehrsministers notwendig. Der entsprechende Ministerialerlass, der am 18. Juni 2015 unterzeichnet wurde, setzt nun die verschärften Lärmschutzmassnahmen in Kraft und bildet die Rechtsgrundlage, um die Nichteinhaltung der Massnahmen zu sanktionieren.


Für mehr Informationen: Medienmitteilung EuroAirport