21/03/2020

CORONA-VIRUS – INFORMATION DES EUROAIRPORTS 21.03.2020

Aktuelle Reiseeinschränkungen im Dreiländereck

Der EuroAirport ist nach wie vor in Betrieb. Die Reisemöglichkeiten sind jedoch durch die behördlichen Massnahmen zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Corona-Virus stark eingeschränkt. Der Flughafen wird dennoch weiter offenbleiben für Frachtflüge, die lebenswichtige Güter für unsere Region ein- und ausfliegen, sowie für Sanitäts- und andere wichtige Flüge.

Mit der Wiedereinführung der Grenzkontrollen an den Schengen-Aussengrenzen werden seit 19. März 2020 im EuroAirport alle Nicht-Schengen-Angehörigen kontrolliert. Die Einreise nach Frankreich ist weiterhin möglich für Bürgerinnen und Bürger der EU, der weiteren Schengen-Staaten wie der Schweiz sowie Personen, die in diesen Staaten Wohnsitz haben.

Die Schweiz kontrolliert zudem die Grenzen zu allen Nachbarstaaten. Es gelten Einreiseverbote in die Schweiz mit Ausnahme für Personen mit Schweizer Bürgerrecht, Personen mit einem Aufenthaltstitel in der Schweiz, Grenzgänger, Personen, die aus beruflichen Gründen in die Schweiz reisen müssen, und Personen auf der Durchreise.

Deutschland führt seit dem 16. März 2020 Kontrollen an den Binnengrenzen zur Schweiz und Frankreich sowie anderen Nachbarstaaten durch. Auch hier gilt, dass nur mehr Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft oder Aufenthaltstitel, Grenzgänger oder mit einem triftigen Grund einreisen dürfen.

Für detaillierte Auskünfte sind die Websites der jeweiligen staatlichen Behörden zu konsultieren.


Für mehr Informationen: Medienmitteilung EuroAirport