18/06/2009

Beschäftigungszahlen am EuroAirport für das Jahr 2008: 570 neue Arbeitsplätze (+9,7%), davon 435 allein im Bereich Flugzeugunterhalt und -umbau.

Laut den jährlich Ende Mai erhobenen Beschäftigungszahlen wurden 2008 am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg 570 neue Stellen geschaffen, davon allein 435 in der neu eingerichteten Zone 6 bis.

 

Von den 6‘475 Arbeitsplätzen (Stand 31. Dezember 2008) fallen 2‘191 in den Bereich Flugzeugunterhalt und  umbau (34%), was die Bedeutung dieses Industriezweigs für den EuroAirport unterstreicht. An zweiter Stelle steht der Sektor Fracht (17%) mit 1‘085 Beschäftigten, gefolgt von den Fluggesellschaften mit 1‘016 Mitarbeitenden (16%).

 

Insgesamt sind 73 Staatsangehörigkeiten vertreten. An der Spitze stehen die Franzosen (3‘963 bzw. 61%), gefolgt von den Schweizern (1‘158 bzw. 18%), den Deutschen (589 bzw. 9%) und den Briten (106 bzw. 2%).

 

Von den 132 auf die Umfrage antwortenden Unternehmen sind 73 im schweizerischen und 59 im französischen Zollbereich angesiedelt, wobei die schweizerischen Unternehmen 5‘102 (79%) und die französischen 1‘373 (21%) Mitarbeitende beschäftigen.

 

4‘181 der 6‘475 Beschäftigten sind in Frankreich wohnhaft (65%), 1 702 in der Schweiz (26%) und 425 in Deutschland (7%). Die Wohngemeinden mit den meisten Mitarbeitern am Flughafen sind für Frankreich Saint-Louis mit 411 und Mulhouse mit 409 Personen, für die Schweiz Basel mit 710 und Allschwil mit 107 Personen und für Deutschland Lörrach mit 83 Personen.