20/06/2008

Beschäftigungszahlen am EuroAirport für das Jahr 2007:Schaffung von 370 Stellen entspricht 7% mehr Arbeitsplätze.

Laut den jährlich Ende Mai erhobenen Beschäftigungszahlen wurden 2007 am Flughafen Basel-Mulhouse 370 neue Stellen geschaffen, was einen Zuwachs auf insgesamt 5’905 Mitarbeitende zur Folge hatte.

 

Diese Zunahme ist zum einen auf die steigenden Passagierzahlen zurückzuführen, zum anderen auf den deutlichen Anstieg im Bereich des Flugzeugunterhalts und der Bodendienste. Der Personalbestand in diesem Bereich ist allein im Jahr 2007 um 348 Mitarbeitende gestiegen, was über 90% des Gesamtzuwachses ausmacht.

 

Nach Staatsangehörigkeit der Mitarbeitenden ergibt sich folgendes Bild: Frankreich 63%, Schweiz 17% und Deutschland 9%. 11% der Beschäftigten besitzen eine andere Staatsangehörigkeit, wobei insgesamt 64 Nationalitäten auf der Plattform vertreten sind.

 

Die 163 auf die Umfrage antwortenden Unternehmen setzen sich aus 90 Schweizer Firmen (55%) und 73 französischen Firmen (45%) zusammen. Von den 5’905 Mitarbeitenden sind dabei 4’252 (72%) bei den Schweizer Firmen und 1’653 (25%) bei den französischen Firmen beschäftigt.

 

Die Schweizer Unternehmen beschäftigen 2’254 französische, 966 Schweizer und 502 deutsche Mitarbeitende sowie 530 Mitarbeitende sonstiger Nationalität. Die französischen Unternehmen beschäftigen 1’481 französische, 39 Schweizer und 21 deutsche Mitarbeitende sowie 112 Mitarbeitende sonstiger Nationalität.

 

3’850 der 5’905 Beschäftigten sind in Frankreich wohnhaft (65%), 1’328 in der Schweiz (22%), 382 in Deutschland (7%) und 345 in anderen Ländern (6%). Die Wohngemeinden mit den meisten Mitarbeitern am Flughafen sind für die Schweiz Basel mit 596 Personen und Allschwil mit 91 Personen, für Frankreich Saint-Louis und Mülhausen mit jeweils 429 und 403 Personen.