08/12/2014

9. Dezember 2014, 9.00 bis 12.30 Uhr: Triebwerkstest an einer Boeing 747-800 am EuroAirport

9. Dezember 2014, 9.00 bis 12.30 Uhr: Triebwerkstest an einer Boeing 747-800 am EuroAirport

Am Dienstag, 9. Dezember 2014 zwischen 9.00 und 12.30 Uhr, findet ausnahmsweise ein Triebwerkstest an einer Boeing 747-800 im südwestlichen Bereich des EuroAirport statt.

Morgen Dienstag, 9. Dezember 2014 findet am EuroAirport zwischen 9.00 und 12.30 Uhr Lokalzeit ein Triebwerkstest an einem Grossraumflugzeug des Typs Boeing 747-800 unter Vorbehalt günstiger Wetterbedingungen statt. Es handelt sich um ein einmaliges Ereignis.

Der Triebwerkstest wird von der Firma AMAC Aerospace Switzerland auf dem Vorfeld vor einem ihrer Hangars in der südwestlichen Zone 6 bis des EuroAirport durchgeführt. Der Test, der voraussichtlich rund zwei Stunden dauern wird, wird teilweise bei voller Leistung durchgeführt.

Wegen der Grösse des Flugzeugs kann der Test laut Herstelleranweisung und aus Sicherheitsgründen nicht wie üblich innerhalb des „Silencers“ (Lärmschutzhangar) oder auf der speziell vorgesehenen Zone für Motorenversuche im Westen des Flughafengeländes stattfinden. Aus Sicherheitsgründen werden während der Dauer des Tests auch ein Teil des Vorfelds sowie die Ost/West-Piste geschlossen bleiben.

Motorentests im Standlauf sind für die Betriebssicherheit eines Flugzeugs vorgeschrieben. Nachts (22-06 Uhr) und am Sonntag dürfen sie nur innerhalb des „Silencers“ (Lärmschutzhangar) durchgeführt werden. Tagsüber finden Motorentests normalerweise auf der speziell dafür vorgesehenen Zone im Westen des Flughafengeländes statt.

Der Bereich des Flugzeuginnenausbaus und der Flugzeugwartung am EuroAirport beschäftigt heute rund 2000 Personen.

Die Direktion des EuroAirport dankt die Bevölkerung für ihr Verständnis in Bezug auf diesen Triebwerkstest, der eine Ausnahme darstellt.