ILS 33

Instrumentenlandesystem für Landungen von Süden auf die Piste 33

Umfassende Informationen

Wenn die Rückenwindkomponente Landungen von Norden auf die Piste 15 nicht mehr zulässt, muss von Süden her auf die Piste 33 gelandet werden. Seit dem 20. Dezember 2007 hat das neu installierte Instrumentenlandesystem ILS 33 das bisher angewandte Sichtanflugverfahren abgelöst. Auf dem verlinkten Dokument finden Sie umfassende Informationen dazu.

Abkommen über die Pistenbenützung vom 10. Februar 2006
Das Abkommen wurde zwischen den Zivilluftfahrtbehörden der Schweiz und Frankreichs abgeschlossene und regelt die Modalitäten der Benützung und die jährliche Beurteilung des Anteils der Südlandungen in einem Kalenderjahr.

Winddaten
Hier finden Sie die lokalen Winddaten am EuroAirport. Sie zeigen die Minimal- und Maximalwerte sowie den Durchschnitt der Messungen der letzten 10 Minuten vor deren Veröffentlichung. Die Daten basieren auf den sogenannten METAR-Meldungen des Flugwetterdienstes und werden halbstündlich aktualisiert. Die Windgeschwindigkeit wird – wie in der Aviatik üblich – in Knoten angegeben.

Meteorologische Studie Nord (Wind)-Situation Flughafen Basel-Mulhouse

Amtliches Gutachten vom Deutschen Flugwetterdienst: Vertiefte Analyse der meteorologischen Grundlagen im Kontext des ILS 33 auf dem Flughafen Basel-Mulhouse, Januar 2011.

Betriebserfahrungen

Benützungsstatistik ILS 33
An dieser Stelle werden Tabellen mit der Anzahl der durchgeführten Südlandungen auf die Piste 33 veröffentlicht. Es gilt zu beachten, dass die monatlichen Anteile der Pistenbenützung erfahrungsgemäss starke, saisonale Schwankungen aufweisen und daher nicht repräsentativ sind für den zur Beurteilung massgebenden Mittelwert des Kalenderjahres.

Berichte über die Benutzung des Anflug-Verfahrens ILS 33

Häufig gestellten Fragen

Antworten zu häufig gestellten Fragen