Die mobile Lärmmessstation

 

Ziel

Ziel des Einsatzes der Station ist es, ergänzend zum bestehenden, festinstallierten Messnetz Erhebungen zu den Fluggeräuschpegel des Flughafens durchzuführen. Weiterhin wird die Station für Präsentations- und Schulungszwecke, zur Standortevaluation für fixe Stationen und zu Vergleichsmessungen eingesetzt werden.

Messungen mit der mobilen Station können darüber hinaus mehrfach am gleichen Standort zu unterschiedlichen Jahreszeiten oder bei veränderter Verkehrssituation wiederholt werden.


 
station mobile 2

Prinzip

Mit der Inbetriebnahme des mobilen Messwagens am 02. Mai 2012 ist das Messsystem des EuroAirport CIEMAS um eine Station erweitert worden. Die hier vorgestellte mobile Variante kann sehr flexibel und kurzfristig eingesetzt werden.

Mit dieser mobilen Messanlage, die in einem Anhänger installiert ist, werden automatisch und zuverlässig Dauermessungen von Schallpegeln und meteorologische Daten aufgenommen und in einem Messstellenrechner gespeichert.

Die Daten werden dann zyklisch und automatisch, in der Regel einmal alle 24 Stunden, von einer zentralen Rechneranlage abgerufen. Natürlich ist es ebenso möglich, diese Daten manuell abzurufen. Zu jedem erkannten Überflug wird gleichzeitig eine Tondatei aufgenommen. Damit ist es möglich, jeden aufgezeichneten Überflug anzuhören und zu beurteilen.

Die Versorgung der mobilen Messstelle ist so konzipiert, dass ein Betreiben der Anlage sowohl über Netzspannung als auch über eine Kombination von Photovoltaik und Brennstoffzelle möglich ist. Dies ermöglicht es, die Anlage standortunabhängig und zeitlich unbegrenzt zu betreiben.

Eine regelmässige Rotation der Station ist vorgesehen, wobei etwa zwei Standortwechsel pro Jahr angestrebt werden.

 


Veröffentlichung der Messkampagnen

Die Auswertung der Messungen der mobilen Fluglärmmessanlage erfolgt jeweils in Messberichten, die nach Abschluss der Messkampagne an einem Standort hier, auf unserer Internetseite, veröffentlicht werden.


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Letzte Aktualisierung - März 2017